23|08|20

SONDERVERANSTALTUNG

HERZLICH WILLKOMMEN

ZUM STRASSENLAND SPECIAL IM RAHMEN DES SOMMERKINOS IM RHEINAUHAFEN

 

Eintritt frei — 23. August 2020 ab 19 Uhr — In Kooperation mit dem Haus der Architektur Köln — Moderiertes Live Panel mit geladenen Gästen zum Thema "Stadtvisionen" — Sommerspezial der HDAK Filmreihe "Architektur & Glück" — Sondervorstellung des Jugendchor St. Stephan im Hafenbecken — Begrenztes Platzangebot — Reservierung erforderlichInfos und Anmeldung >>>

 

 

NORD-SÜD-FAHRT KÖLN

STRASSENLAND SAGT DANKE

FÜR DIE GEMEINSAME VISION EINER NACHHALTIGEN STADTENTWICKLUNG

 

2019 wurde die Nord-Süd-Fahrt in Köln erstmals zur verkehrsfreien Erlebnis-, Ausstellungs- und Interaktionsplattform für zukunftsgerichtete Mobilitätskonzepte, urbane Kreativität und nachhaltiges Zusammenleben. Auf einer der meistbefahrenen Straßen Kölns zeigte STRASSENLAND für einen Tag lang einen beeindruckenden Ausschnitt der Vielfalt und Komplexität unseres städtischen MIteinander: Herzlichen Dank an alle Teilnehmer/innen und Besucher/innen!

 

 

NRW-TAG KÖLN // STRASSENLAND

MOVE YOUR TOWN

FÜR DIE GEMEINSAME VISION EINER NACHHALTIGEN STADTENTWICKLUNG

 

In diesem Jahr wäre STRASSENLAND Teil des NRW-Tags in Köln gewesen. Aufgrund des von Bund und Ländern beschlossenen Verbots zur Durchführung von Großveranstaltungen bis einschließlich 31. August 2020 wird der NRW-Tag in Köln nicht wie geplant vom 21. bis 23. August 2020 stattfinden können. Die Stadt Köln wird zeitnah gemeinsam mit der Staatskanzlei NRW prüfen, ob und zu welchem Termin eine Verschiebung des NRW-Tages möglich sein wird. Über das Ergebnis dieser Abstimmung werden wir Sie umgehend informieren.

An dieser Stelle möchten wir uns bereits für Ihr Engagement und Ihre Vorarbeit bedanken und hoffen, baldmöglichst an unsere gemeinsamen Planungen anknüpfen zu können. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

 

STRASSENLAND versteht sich als verkehrsfreie Erlebnis-, Ausstellungs- und Interaktionsplattform für zukunftsgerichtete Mobilitätskonzepte, urbane Kreativität und nachhaltiges Zusammenleben und zeigte bereits 2019 einen beeindruckenden Ausschnitt der Vielfalt und Komplexität unseres städtischen Miteinander. Das waren die Beiträge 2019 >>>